Lampert

Lampert, die Band um Multitalent Maex Huber ist die derzeit einzige ihres Fachs. Ihr Alternative-Mundart-Sound wird von Anhängern des Indie-Fachs ebenso goutiert wie von Teilen der Mundartszene. Das bayerische Idiom ist dabei nicht Aushängeschild sondern Teil des Charmes einer Musik, die mit Volkstümelei so gar nichts zu tun hat. Live ist die Band ein musikalischer Leckerbissen, was nicht nur am etwas anderen Auftreten liegt: Huber bearbeitet sein Schlagzeug stehenderweise und rückt damit aus dem Bühnenhintergrund ins Rampenlicht, wo die ganze Band hingehört, die durch Christoph Faumeier (bass), Herrn Bergmeier (keys) und Stefan Rosinger (git) komplettiert wird. Lampert surfen auf der „Neuen Bayerischen Welle“, die in Moosburg (von Eingeweihten nur „Mäxico“ genannt) ihren Ursprung hat. Der Countdown läuft, bis dieser Tsunami des guten Geschmacks den gesamten heimischen Sprachraum flutet. Die vier apokalyptischen Wellen-Reiter machen dabei keine Gefangenen.

Fazit: Mäxico ist überall!

http://www.lampert-band.de


Diskussion

[Weitere Inhalte werden hier noch nachgeladen.]

Basisdaten

– fällt aus –

Mittwoch, 16. Juni 2010, 18.45 Uhr

Stil: Indie-Rock/Pop mit bayerischen Texten

Sparte: Musik: Musikgruppe

Hauptbühne – Lage

Zur Anzeige ist JavaScript erforderlich.